Tag der Begegnung

Am Samstag, den 16. November 2019, gibt es in Ennigerloh wieder den Tag der Begegnung.
Der Tag fängt um 11.00 Uhr an und geht bis 17.00 Uhr.
Außer den Vorträgen gibt es auch einen „Markt der Möglichkeiten“.

Und es gibt ein interessantes Bühnenprogramm:

Bühnenprogramm

11.00 Uhr Inklusionschor Enniger – „Wir sind‘s“

11.10 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Claudia Middendorf
Schirmherrin und Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in NRW

Berthold Lülf
Bürgermeister der Stadt Ennigerloh

11.30 Uhr Inklusionschor Enniger -„Wir sind‘s“

14.00 Uhr Leider-Laut-Drumline
Spielmannszug Ostenfelde

15.30 Uhr Windmill Dancers Ennigerloh
Squaredance

Die Mittags- und Nachmittagsverpflegung übernimmt der Förderverein der Gesamtschule.

Alle Menschen, die sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen interessieren, sind eingeladen zum Tag der Begegnung.

 

/jh

Hoffest auf dem Hof Lohmann

Das Hoffest war super! Der Berittene Fanfarenzug, in dem mein Betreuer spielt, war auch da!

Frauenschwimmen in Beckum

In Beckum gibt es demnächst wieder Möglichkeiten zum Schwimmen für Frauen.

Monika Björklund lädt wieder Frauen zum Schwimmen ein.
Monika Björklund arbeitet bei der Stadt Beckum.
Sie kümmert sich da um die Gleichstellung von Frauen und Männern.
Gleichstellung heißt, dass alle die gleichen Möglichkleiten haben sollen.

Diesmal macht Frau Björklund wieder ein Schwimmangebot:

Nur Frauen und Mädchen können im Hallen-Bad schwimmen.
Jungen und Männer dürfen an dem Tag nicht rein.

Das Frauen-Schwimmen ist am 27.10.2019, 19.1.2020 und 15.3.2020.

Es arbeiten nur Frauen im Hallen-Bad.
Bade-Kleidung muss getragen werden.

Es ist jedesmal von 17 – 20 Uhr.

Es kostet Eintritt.
Mädchen bezahlen 2 Euro.
Frauen bezahlen 3,50 Euro.

Es gibt Behindertenparkplätze.
Da ist auch eine vergrößerte Umkleidekabine.
Einen Duschstuhl und einen Lifter haben die auch!

/jh

Freckenhorster Herbst 2019

Peter Börners Empfehlung für ein Freizeitprogramm am 2. Oktoberwochendende:
Von Freitag 11. Oktober bis Montag 14. Oktober findet der 33. Freckenhorster Herbst statt. Ein tolles Programm erwartet die Besucher wieder in der Freckenhorster Innenstadt.
Varieté-Programm am Freitagabend, Trödelmeile am Samstag und Sonntag mit großartigem Rahmenprogramm, das Freckenhorster Oktoberfest am Samstagabend und  dann am Montag „Familientag“. Da ist für jeden was dabei.

Also nichts wie hin nach Freckenhorst!

Hofrock hat wieder viele begeistert.

Am letzten Freitag war wieder „Hof Lohmann rockt“.
Es sind so viele Menschen dorthin gekommen, wie vorher noch nie.
Über 900 Menschen waren da.
Sie konnten den bekannten „Freckenrockern“ zuhören. Das ist die Band vom Hof Lohmann.
Gudrun Gunia hat die Leitung und singt immer kräftig mit.
Nach den Freckenrockern kam die „Heinrich-Band“. Das ist eine Musikgruppe von der Heinrich-Tellen-Schule.
Auch die Heinrich-Band hat tolle Musik gemacht.
Danach wurde die Bühne umgebaut.
14 Musiker von der „Soul Family“ , das heißt Soul-Familie, kamen auf die Bühne.
Sie machten tolle Musik bis fast um Mitternacht.
Die Soul-Musik kommt aus Afrika und Amerika.
Sie ist seit 1950 als die Pop-Musik der schwarzen Bevölkerung bekannt geworden.
Soul-Musik klingt super!!
Auch auf Hof Lohmann haben viele Leute mitgesungen, wenn sie die Lieder kannten.

Das war ein sehr schöner Abend.

dieser Text ist von Josef

Click to listen highlighted text!